Großspende:
DKHZ bekommt die 3D-Full HD Herzkamera!

Herzchirurgie ist eine hohe Kunst. Mit der neuen 3D-Herzkamera, für die eine 70.000 € Spende von Herrn Herbert Brunner eingesetzt werden konnte, bekommt die Kinderherzchirurgie die beste Technik, die es derzeit zur Visualisierung während einer Herz- und Thorax-OP gibt.

Die Chirurgie der angeborenen und erworbenen Herzfehler hat sich im letzten Jahrzehnt rasant weiter entwickelt. Deswegen werden auch in Sankt Augustin immer jüngere und komplizierter erkrankte Kinder erfolgreich operiert. Die Verbesserung der technischen Möglichkeiten im Rahmen der Diagnostik und Behandlung sind der Motor dieser positiven Entwicklung, die immer mehr Leben rettet.

Hightech ermöglicht Präzision und mehr.

Die neuartige 3D-Kamera ergänzt wichtige 3D-Untersuchungstechniken, wie die 3D-Ultraschall-Darstellung der Herzstrukturen und 3D-MRT- sowie CT-Rekonstruktionsverfahren, über die das DKHZ bereits verfügt. Ihre intraoperativen dreidimensionalen Visualisierungen der Herzstrukturen und der komplexen Handlungsabläufe machen es möglich, dass sich komplizierte Eingriffe viel präziser durchführen und dokumentieren lassen. Die Chefärzte, Prof. Dr. med. Boulos Asfour und Dr. med. Viktor Hraska, wenden die Kamera an.

Darüber hinaus werden die 3D-Visualisierungen in einer Datenbank gesammelt und herzfehlerbezogen zur Ausbildung von Fachärzten sowie von Fachpflegepersonal genutzt. Auch bei medizinischen Fachveranstaltungen (z.B. Fortbildungen) und internationalen Kongressen kommt das Bildmaterial zur Dokumentation zum Einsatz. Die innovative Kamera liefert außerdem Einblicke ins offene Herz - direkt aus dem OP bei Live-Übertragungen.

Kinder wie Bennett, Marie und Elisabeth.

Kinder, die wir Ihnen vorgestellt haben, wie Elisabeth, Marie oder Bennett, haben bereits vom kontinuierlichen medizinischen Fortschritt und der optimalen Ausbildung des Fachpersonals am DKHZ profitiert. Diese Kinder können heute dank Maximalversorgung im DKHZ – die auch durch Medizintechnik wie die neue 3D-Herzkamera gewährleistet wird – nahezu ohne Einschränkungen am Leben teilhaben. Ihre Erfolgsgeschichten gibt es aber nur, weil die Ärzte und Pfleger alles für ihre Schützlinge tun, und weil wir als Gemeinschaft dazu beitragen, dass sie es können.

Der VFK e.V., die Pflegeteams und Fachärzte des DKHZ - allen voran Prof. Dr. Boulos Asfour - danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über Bennett, Marie und Elisabeth lesen möchten.


Ruheraum für Familien: Die Eltern-Kind-Oase

Sie haben das Refugium längst eingenommen: Die kleinen und jungen Patienten, die jeden Tag mit ihren Eltern die 'Ronald McDonald Oase' im Erdgeschoss der Kinderklinik als Rückzugsort nutzen. Die Förderer des VFK e.V. haben den Neubau finanziert, während die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung die Einrichtung nun betreibt. Die Ruheoase für die Kinderklinik und das Deutsche Kinderherzzentrum ist einzigartig:

  • Mit einem voll ausgestatteten Ruheraum, inklusive Massagesessel und Massageliege
  • Mit 'Mediathek', inklusive großem Zeitungs- bzw. Zeitschriftenangebot, Bibliothek, TV, Webradio und Computerarbeitsplätzen
Hier werden sogar Kaffee und Kaltgetränke kostenlos gereicht.
Zusätzlich zu den Innenräumen steht im Sommer ein attraktiver Außenbereich mit Sitzgelegenheiten und Sonnensegel zur Verfügung.
Ohne Sie, liebe Förderer, hätten wir das nicht ermöglicht!


Elternhaus 21:
Erholungsräume für Betreuer am Krankenbett

Anstelle des ehemaligen Hausmeisterhauses mit der Hausnummer 21 gibt es auf dem Gelände der Kinderklinik jetzt das ‚Elternhaus 21’. Mit 80.000 Euro wurde das Gebäude renoviert und 2012 für die Eltern eröffnet. Die Bilder zeigen, dass sich Erziehungsberechtigte und Betreuer am Krankenbett der Kinder in Klinik und DKHZ endlich abends angemessen zurückziehen können, um über Nacht neue Kraft zu tanken. Dieses lange überfällige Projekt konnten wir mit einigen Großspenden und vielen weiteren Zuwendungen endlich erfolgreich umsetzen: Vielen Dank für Ihre Hilfe!


Spielhaus 2013

Da die Aufgaben der medizinischen Einrichtungen in Sankt Augustin wachsen, werden immer wieder neue Räume gebraucht: So musste das ‚Regenbogenland’ – Kindergarten und Aufenthaltsort für junge bis jugendliche Patienten – nun vom angestammten Platz weichen. Der VFK e.V. hatte 2011 daher zu Spenden für einen Neubau aufgerufen und konnte die Finanzierung nun sichern. Der Neubau soll im Frühjahr 2013 beginnen. Im Sommer zieht die Betreuungseinrichtung – dank Ihnen - um!


Medizintechnik:
Die Ausstattung des Ze.K.O.N. ist nur ein Beispiel

Seit 2007 fügt sich die Kinderneurochirurgie in das Zentrum für Kinderchirurgie, -orthopädie und -neurochirurgie an der Kinderklinik ein (Ze.K.O.N.). Die Einrichtung des Ze.K.O.N. war eine große Leistung und finanzielle Anstrengung, die auch mit Hilfe des VFK e.V. gemeistert werden konnte (z.B. Hochleistungsmikroskop, Brain-Lab, CUSA und intraoperativer Ultraschall). Aber auch andere Anschaffungen wie Bewegungstrainer in der Kinderorthopädie, das Thromboelastometrie-Gerät zur Blutuntersuchung oder lebensrettende Technologien wie die mobile ECMO (Maschine zur Herz-Lungen-Beatmung) - zum Transport schwer herzkranker Kinder nach Sankt Augustin - konnten nur mit Spenden finanziert werden.


Ausstattung der Stationen:
Kindgerecht genesen in fröhlicher Atmosphäre

Die Stationen der Kinderklinik und des DKHZ sollten so kindgerecht und fröhlich wie möglich aussehen bzw. ausgestattet sein. Auf diese Weise werden Barrieren abgebaut, für Ablenkung und eine freundliche Atmosphäre gesorgt. Mit Ihren Spenden hat der VFK e.V. dazu beigetragen, dass (z.B.) die Stationen K2 und K 3 des DKHZ verschönert werden konnten: übrigens von Kati Rode, die dort auch das kunstpädagogische Projekt in 2012 betreut hat (siehe Projekte auf dieser Seite). Zur Ausstattung gehören außerdem die Möblierung, Förder- oder Unterhaltungsmaterial für unterschiedliche Altersgruppen sowie (z.B.) Spielmaterial im ambulanten OP-Bereich. Für all das sorgen Sie als Unterstützer des VFK e.V.!


Dauerprojekte:
Beratung und Freizeiten für chronisch-kranke Kinder

Der VFK e.V. unterstützt regelmäßig mit Ihren Spenden die Ferienfreizeiten, die auf Initiative von Ärzten und Pflegern der medizinischen Einrichtungen in Sankt Augustin durchgeführt werden. Dazu gehören die sehr beliebte Segelfreizeit für herzkranke Jugendliche und das Sommerferienprogramm auf einem Reiterhof für Diabetes-Kinder aus finanzschwachen Familien. Damit chronisch-kranke Kinder und Jugendliche wie diese ihren schwierigen Alltag besser meistern können, erhalten sie zusätzlich spezifische Beratung und Anleitung – auch dafür brauchen wir dauerhaft Ihre Spenden:

  • Mitarbeiterin zur psychologischen Unterstützung von Jugendlichen/ jungen Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler
  • Erzieherinnen im Regenbogenland
  • Klinikclowns und andere besondere Betreuungsangebote

Vielen Dank, dass Sie uns helfen!

Verehrte Spenderinnen und Spender,

Der VFK e. V. finanziert in Ihrem Namen noch viele weitere Anfragen, zum größten Teil aus dem DKHZ. Diese Projekte – z.B. die Anschaffung von DVD Playern, Spielzeug oder der Auftritt von Klinik-Clowns - sind ebenso wichtig wie jene, die Sie auf dieser Website besprochen finden. Damit wir flexibel reagieren und unabhängig entscheiden können, brauchen wir die Unterstützung so vieler Menschen. Jeder Beitrag zählt!
Herzlichen Dank, dass Sie uns helfen!

Überblick:

» Fördervereine an der Kinderklinik und am Deutschen Kinderherzzentrum

 

Anschrift:

VFK e.V.
Arnold-Janssen-Straße 29
53757 Sankt Augustin
Tel. 02241 249 288
Fax 02241 249 402
vfk.sanktaugustin(at)
asklepios.com

www.vfk-sanktaugustin.de

Bankverbindung:

Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Spendenkonto 403 13 00
IBAN DE30370205000004031300
BIC BFSWDE33XXX